Kategorie
Ein Kurztrip in die Spanische Wüste

Ein Kurztrip in die Spanische Wüste

An einem der heißesten Tage machen wir uns
auf den Weg in die Wüste.

Vorbei an Fort Bravo, der alten Westernstadt, über ein Stück Autobahn, passieren wir Gérgal und erreichen schließlich unser Etappenziel Las Alcubillas. Hier fahren wir über ein ausgetrocknetes Flussbett in die Wüste ein. Es ist so steil, dass zwei Jungs vorlaufen, um zu checken, ob wir mit den Motorrädern überhaupt weiterfahren können. Klappt zum Glück. Hochgewachsenes Schilf lässt uns etwas Schatten tanken, bevor wir über den schmalen Schotterweg immer weiter in die Wüste hineinfahren. Aus der Ferne hört man noch leise die Autos, bis irgendwann nur noch Stille da ist. Diese Halbwüste ist keine gewöhnliche Wüste. Je höher wir fahren, desto mehr erinnert sie an einen Canyon – eine Mischung aus Geröll und Sand. Ich mache Fotos von den Jungs, die auf ihren Maschinen vorfahren. In voller Montur mit Helm und Handschuhen – bei der Hitze kein Spaß, wie man ich vorstellen kann. Allein aus Sicherheitsgründen geht es nicht anders. Außerdem wollen wir die Kleidung so gut wie möglich zeigen. Plötzlich fährt Tim ohne Absprache weiter und wir verlieren ihn aus den Augen. Was wir erst später erfahren: Seine alte BMW hat ein massives Lüfterproblem, weshalb er unter einem Felsvorsprung im Schatten parkt, um das Problem zu beheben. Als wir uns auf die Suche nach ihm machen, kreist ein riesiger Adler am Himmel über uns. Es ist unfassbar heiß. Schließlich holen wir ihn ein. Die Jungs helfen beim Ein- und Ausbau, und ich fotografiere die Aktion. Ab jetzt läuft der Lüfter auf Dauerstrom, sodass der Motor gekühlt wird. Problem gelöst. Wir lassen die Räder noch mal ordentlich durchdrehen und schleudern die Maschinen für ein paar wilde Aufnahmen von links nach rechts.
„„Problem gelöst: Ab jetzt läuft der Lüfter auf Dauerstrom.“
Als wir weiterfahren, heizt Tim erneut querfeldein. Seine Route erweist sich als Glücksgriff: Vor einem riesigen Felsvorsprung mit geiler Struktur mache ich weitere Aufnahmen. Timo schnappt sich in der Zeit die Drohne, um die Wahnsinnslandschaft einzufangen. Einzeln angelegte Terrassen auf verschiedenen Ebenen, zwischendrin ein Haufen ausgetrocknetes Gestrüpp – ein ziemlich guter Ort für bewegte Fahraufnahmen. Im Hintergrund die traum­hafte Bergkulisse. Als wir alle wieder zusammenstehen, rast eine Gruppe von Motocrossfahrern an uns vorbei. Für ihre geschätzten 8 oder 9 Jahre sieht das ganz schön professionell aus. Scheint, als würden die Kids hier den ganzen Tag lang nichts anderes machen als zu cruisen. Als es dämmert, müssen wir zusehen, dass wir wieder aus der Wüste herauskommen. Über Google Maps machen wir ein paar Routen ausfindig. Der erste Versuch scheitert. Zu viel Geröll. Mit den Bikes kommen wir hier nicht durch.
Ein Kurztrip in die Spanische Wüste
Auf einmal werden wir von einer Horde wild streunender Hunde überrascht, die uns verfolgt. Ein kurzer Schockmoment. Als wir drehen, sind die Hunde zum Glück wieder weg. Wir folgen der Wüstenstraße und landen in Santa Fe de Mondújar. Die Straße ist superschmal. Mit einem Schulterblick sehen wir den wunderschönen Sonnenuntergang. Visuell betrachtet, ein absoluter Traum. Vor einer Tapasbar im Ort machen wir halt. Die Einheimischen unterhalten sich gefühlt schon über uns. Tim und Timo bestellen mit Händen und Füßen und werden schnell mit den Gästen warm. Die Stimmung ist locker, das Essen richtig gut. Mittler­weile ist es dunkel, und der Tag klingt langsam aus. Über die Autobahn fahren wir zurück ins Camp. Ich mache noch ein paar Nachtaufnahmen von den Jungs und den leuchtenden Straßen­laternen. K.o., aber happy fallen wir nachts um halb eins in unser Lager.
Ein Kurztrip in die Spanische Wüste
GARANTIE

5 Jahre Herstellergarantie! Zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung bekommst du eine verlängerte Herstellergarantie.

Stores
Alle Stores auf einen Blick – finde den passenden John Doe-Händler in deiner Nähe
Versand & Retouren
Hier findest Du alles zum Thema Versand, Retouren und 60 Tage Rückgaberecht
SERVICE

Du hast Fragen? Wir beraten dich gerne rund um den Kauf deines John Doe-Produkts

MADE FOR RIDING